reflections

Gedichte 2012

02.04.12

1.
nun bin ich nicht mehr in bayreuth
weiter gehts kenne neue leut
bin in nbg im obdachlosenheim ein gecheckt
und immernoch nicht verreckt
habe wieder mehr drogen gebrauch
an manchen tagen so einiges verraucht
hab noch keinen alk konsumiert
bin zur zeit nicht mal frustriert
nicht so gelauffen wie gedacht
dafür spaß gehabt viel gelacht
muss mein leben mal auf die reihe bekommen
ein gesperrt ist schlimmer als genommen
hab wieder angefangen richtig zu leben
kämpfe immer weiter werd mich nie ergeben
werd immer und immer wieder ab stürzen
werde meine lebenszeit immer verkürzen
doch ich will nicht alt werden
grausam die vorstellung so lang auf erden
habe neue skills erworben und trainiert
immernoch erfolgreich viele krankheiten kaschiert
wie ein eisberg das meiste im dunkel verborgen
viele leute machen sich zu viele sorgen
will keine schwäche nach aussen dringen lassen
für jeden scheis den ich bau werd mich mehr hassen
kann meistens nur pessimisstisch das schlechte erfassen
sehe oft nicht das was ich erreiche und schaffe
nur das was nicht ist... fühl mich oft wie ein versuchsaffe
bin aus bayreuth geflogen weil ich kein verräter bin
will nie mehr so was mit machen das mach auf dauer keinen sinn
hab zwar einiges gelernt und mit genommen
doch zu viel lebenszeit wieder veronnen
völlig sinnlos war die zeit nicht
doch niemand bringt ins dunkel licht
werd immer diese welt hassen
wann wird sie mich sterben lassen ?!?!




21.04.12

2.
Bin ich fähig allein zu leben?
soll ich kämpfen oder auf geben ?
will nur ein bischen sicherheit
freude spaß und heiterkeit
doch ich fühle nichts auser selbsthass
ich wach auf verschwitzt das kissen nass
ich muss einfach froh wirken freundlich sein
meine echten gefühle mit denen bin ich allein
trauer frust hass für mich behalten
muss anfangen mein leben selbst zu gestalten
unmöglich zu organisieren wirken einfachste sachen
ich kann über mein leben teilweise nur lachen
als sei es ein fremdes leben beobachte ich mich
wer ist das? bin das wirklich ich ?
ist das nur ein spiel oder mein echtes leben?
was gibt es hir zu entdecken zu erleben?
ich will einfach nur dem ende entgegestreben
will fressen bis mir schlecht ist mich dann übergeben
einfach mir ein paar wunden zu fügen
doch selbst das wird mir nicht genügen
ich will die realität nicht sehen
will meine unfähigeit mir nicht ein gestehen
will nur stärke zeigen alles schaffen
doch ich pack es nicht mich auf zu raffen
will nur die arbeit gut in bekommen
und dannach tabletten einfach benommen
meine träume hoffnung zeronnen ?
wann werd ich mein leben auf die reihe bekommen?
ich will nur dass es vorbei ist
keine gefühle kein scheiss nicht all der misst
und wenn ich nichts spüre ausser schmerz
ich prüfe oft ob es noch schlägt mein herz
alles kommt mir so irreal vor so unecht
setzt mich doch einfach nur ausser gefecht
räumt mich einfach irgendwo auf
ich hoffe auf nen positiven verlauf
doch ich muss selbst handeln
mich in was anderes verwandeln
an mir selbst hart arbeiten
und nicht nur die realität meiden
einfach nur jeden tag leiden
muss das leben nüchtern schaffen zu ertragen
mein nichtsmachen mein selbst hinterfragen
es einfach anfangen besser zu machen
und nicht nur über meine unfähigkeit lachen
es darf nicht still stehen es muss weiter gehen
ich muss nicht nur meine fehler sondern meine stärken sehen
doch ich sehe einfach alles nur negativ
was ist schon wirklich positiv
mein lebenswille ist noch nicht entgültig gebrochen
obwohl ich mir wünsch jemand hätte mich erstochen
jemand hätte mir all meine knochen gebrochen
jemand hätte mich einfach vernichtet
jemand hätte mich einfach übelst her gerichtet
jemand würde mich einfach nur verletzen
mich antreiben mich durch die gegend hetzen
mich beschäftigen mir keine ruhe lassen
mir zeigen dass man nicht nur kann mich hassen
doch irgendwie kann ich niemandem glauben
ich kann mir nicht mehr viel erlauben
denke immer was die leute sagen ist gelogen
darüber lachen wie oft ich bin auf die schnautze geflogen
was kann ich denn wirklich gut machen
ausser über all die scheisse zu lachen
das feuer des selbsthassen weiter zu entfachen
mein leben vermasseln mich zu hassen
versuchen mich am leben zu lassen
knapp am tod vorbei
durch allerlei
ich ab schon zu viel überlebt
zu oft nur nach dem ende gestrebt
doch immer wieder wach ich auf
hoffe auf nen positiveren verlauf



05.05.12


3.

Wieder mal hab ich gesoffen

alle waren sehr betroffen

wie kann ich nur so was machen

langsam isses nicht mehr zum lachen

ich bin wieder in die psychatrie gekommen

meine freiheit wurde mir wieder genommen

muss mich hir an die regeln halten

kann mein leben nicht mehr frei gestalten

wenigsten hab ich niemanden schaden zu gefügt

doch die trauer die enttäuschung mir schon genügt

wann werd ich endlich mein leben auf die reihe kriegen

wann werde ich über meine süchte siegen

ich vegetiere hir so sinnlos vor mich hin

wirklich leben is in der klapse einfach nicht drin

ich fress und rauch hir drin zu viel

verstecke mich stunden lang in nem spiel

doch könnt ich hier drin nicht zocken

würde ich täglich meine wunden aufstocken

würde mich dauernd verletzen

von einem ende der station zum anderen hetzten

mein leben wird immer beschissen bleiben

ich hasse mich kann mich einfach nicht leiden

kann einfach die drogen und den schmerz nicht meiden

muss mich zu allem zwingen mich ständig antreiben

will doch einfach nur noch sterben

ohne trauer zu vererben

doch es mögen mich einfach zu viele leute

drumm werd ich nicht sterben weder morgen noch heute

doch irgendwann werd auch ich unter der erde sein

den letzten weg werd ich gehen ganz allein

sterben wird jeder irgendwann

doch ich frag mich jeden tag wann???

so traurig frustriert und jung bin ich noch

doch stecke fest seit jahren in diesem loch

wann kann ich endlich von dieser welt gehen

um fallen liegen bleiben nie mehr auf stehen



4.

07.05.12

du hast ein gutes zeugnis bekommen
dafür haste dir sicher viel zeit genommen
jetzt haste zeit richtig gut zu zocken
lass uns diese welt einfach rocken

nun müssen wir unsere feinde besiegen
wir werden zusammen siegen
sie werden nicht genug deff zam kriegen
sie werden hilflos zerschmettert am boden liegen

wir werden sie mit den äxten ordentlich verletzen
sie mit den rammen aus ihren dörfern hetzten
wir werden sie einfach gnadenlos vernichten
ünseren freunden und bündnissen über sie berichten

die gegner sind jetzt schon ziemlich empört
ihr kampfeswille ist bald zerstört
ihr wille wird sicher gebrochen
sie sind auf knien davon gekrochen

eintreten werden wir auf sie
das vergisst keiner nie
wenn sie auch nur an uns denken
werden sie ihre truppen weg lenken

sie werden versuchen uns zu meiden
denn wir bringen sie zum leiden
wir werden uns einfach aus toben
und bleiben im rank ganz oben



5 + 6 Folgen (auf bild)
Mit bild in gostehof dank der deutschen staatsgewalt
die mich ab geführt hat
beim versuch meinen besitz zu verteidigen
mit meinem leben
gegen die deutsche staatsgewalt
sie hat aall mein besitz im dreck liegen lassen
mich überweltigt und in die klapse gefahren
paar sachen durfte ich behallten
der rest was nicht geplündert wurde
hat mein vater nqch 1 woche verschimmelt vorgefunden


7.

10.05.12
Ich will nur noch verschwinden
die schlaflosigkeit überwinden
einfach still und leise zu mir finden
soll ich jetzt hir tagesklinisch bleiben
noch ein paar so nächte würden mich in den wahnsin treiben
ich muss für mich allein leiden
muss die probleme dieser welt meiden
muss einfach mal an mich denken
meine danken kontroliert auf wichtiges lenken
muss dem positiven dem schönen eine chance schenken
aber ich kann es einfach nicht unterlassen
muss mich und die welt hassen
muss mich doch einfach nur ergeben
das ende meines lebens anstreben
mich einfach immer weiter vernichten
über mein schicksaal richten
mich nicht am leben halten
meinen tod gerecht und angenehm gestalten
ich muss einfach getötet werden
nur so beende ich mein leid auf erden




Türgedicht

1 Tag vor freitag 2
Geritzt an diesem tag
später viel später als das gedicht schon war

scheisse wieder nicht verreckt
ich bin versifft und verdreckt
der teufel in mir steckt
ich will diese welt verlassen
ich kann mich nur hassen
ich kann die schönheit nicht erfassen
wieder bin ich in der klapse gelandet
wär ich doch im wald gestrandet
was kann man mir geben
wann darf ich mich ergeben
ich will nicht mehr leben
ich muss weiter machen
ich kann mich nur aus lachen
ich muss mich zu ballern
um niemnd anders nieder zu ballern
diese welt ist beschissen
einfach drauf geschissen








12-Vieleviele(6)-FreitagViele(3.Freitag)


So kann und will ich nicht leben
doch so schnell werd ich mich nicht ergeben
sollen sie mir stärkere medis geben
dass ich endlich schlafen kann
wann ist es vorbei wann?
irgendwann später dann
wann darf ich draussen rum lauffen
wasser aus dem kneipbecken sauffen
werd mich sicher net draussen besauffen
werd a net flüchten oder davon lauffen
werd mich auch nicht prügeln
muss meinen hass und meine wut zügeln
doch ich glaub ihnen nicht all die lügen
können sie versuchen wen anderes zu betrügen
will meine haut in streifen schneiden
still und einsam vor mich hin leiden
musss den ganzen stress vermeiden
will bluten mein leben lang
kann nix machn gegen diesen drang
niemand hilft mir
doch ich helf dir
bin da für jeden der mich braucht
egal welche religion egal was er raucht


12-06-18


wie jede nacht

bin ich auf gewachtacht

ich hab schon seroquel 100 mg bedarf genommen

fühl mich aber noch nicht benommen

kann aber mittlerweilen auf das zyprexa verzichten

kp wiso muss ich mich so her richten

den diazepan entzug mit nem schnupf-Dia-Mix bekämpft

meine aufmerksamkeit auf den schlaf gelenkt

mir wurde als belohnung gestern diazepan geschenkt

doch habs erst bekommen als mein privatbedarf eh schon gewirkt hat

die aktion gestern hat bestimmt ein feuer des hasses in ihm entfacht

doch über solche feinde wird nur von mir gelacht =)

werde ihnen ihre lügen auf tischen

um mich immer wieder ein zu mischen

werde vor jedem stehen

bis ich muss unter gehen

werde weiter fighten für die schwachen

um dannach die starken aus zu lachen




28-29.06.12

Ich sitz hir wieder dumm herum
die frage lautet nur warum
zum sterben bin ich einfach zu dumm
wie soll ich beweisen dass ich leben kann
wann hab ich ne wohnung wann wann wann
irgendwann später vieleicht irgendwann dann
hab mich wieder mal auf geschlitzt
in arme und beine links geritzt
ich kann einfch nicht mehr ins i-net rein
die strafe gebührt sie gehört mir mir sie ist mein
frag mich oft was ist hir dein
grenzen fließen ineinander über
doch da steh ich einfach drüber
will raus mein leben etwas genießen
um mir irgendwann mit ner gun in den kopf zu schießen
was hällt mich in dieser welt gefangen
wann werd ich genug skills erlangen
wann bin ich nicht mehr so allein
wann kann ich sagen das ist mein
warum muss ich mich so hassen
wann kann ich die klapse verlassen
wie oft muss noch blut fließen
muss mal wieder meine blumen gießen
sie sollen ihr leben genießen

25.3.16 04:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung